Über das histocamp

Das histocamp ist das erste BarCamp für alle, die an und mit Geschichte arbeiten. Es soll die bestehenden Forschungs-, Tagungs- und Netzwerkgepflogenheiten in der Geschichtswissenschaft auflockern und diese bereichern.

Wer sich jetzt fragt, was überhaupt ein histocamp oder ein BarCamp ist, der sei auf “Also, watt is en histocamp? Da stelle me uns e mal janz dumm.” verwiesen. Oder ihr schaut euch dieses Video über das histocamp an.

Wie alles begann, kann hier nachgelesen werden, wie es weiterging, hier.

Wir freuen uns über Anregungen und Kommentare!

Euer histocamp-Team

12 Antworten

  1. Monika Marner sagt:

    Gibt’s noch Karten oder so etwas wie eine „Abendkasse“? Die offiziellen Termine habe ich ja erfolgreich verpasst…
    Viele Grüße!

  2. Mmmmm, ich weiß noch nicht, ob ich daran teilnehme. Ich entwickele (konzeptionell) eine App für Heimat- und Geschichtsvereine. Da ich einer älteren Generation (56) angehöre, stellt sich für mich die frage, ob bei meiner eingeschränkten finanziellen Lage und Zeit, es etwas für mich bring, da alles offen ist.
    Sofern ich nicht daran teilnehme , Euch ein tolle Arbeit und viel Spaß in Bonn
    Gruß Frank

  3. Etta sagt:

    Ist es schon sicher, dass ihr um 13.00 Uhr anfangt? 14.00 Uhr wäre perfekt (für die Anreise) und insofern ein rechtzeitiges Eintreffen zum Vorstellen der eigenen Ideen.

    • Charlotte Jahnz sagt:

      Liebe Etta,

      die Registrierung geht um 13 Uhr los, offizielle Eröffnung ist um 14 Uhr am Freitag.

  4. Christina G. sagt:

    Hallo,
    ich finde die Idee super! Lieder bin ich an diesen beiden Tagen im Ausland. Wird das Event irgendwann wieder stattfinden?
    Ich hoffe sehr, denn dann bin ich auf alle Fälle dabei.

    Grüße

    • Tobias Jakobi sagt:

      Liebe Christina,

      danke für das Lob und schade, dass du nicht kommen kannst. Ich sag mal so: Wir haben zumindest nicht vor, dass das #histocamp eine einmalige Sache bleibt. Wenn es geht, werden wir (vielleicht schon nächstes Jahr) bestimmt nochmal eins veranstalten. Und auch wenn du nicht vor Ort sein kannst: Am 27./28. Nov. wird Twitter garantiert mit dem #histocamp gefüllt sein – und du kannst sehr gerne von außen mitreden! Wir würden uns freuen.

      Beste Grüße,
      Tobias.

      • Christina G. sagt:

        Hallo,
        ich habe mich auch gerade als Vereinmitglied registriert. Finde das super, was ihr macht und habe quasi genau auf so etwas gewartet 😉

        LG cHristina

  5. Claudia Weinschenk sagt:

    Ich habe den Link zum Histocamp von einer Bekannten bekommen und bin begeistert! Ich hoffe, dass daraus auch wirklich was wird – den Termin habe ich mir schon mal eingetragen.
    Wie sieht es denn so mit der Planung aus?
    Viele Grüße
    Claudia

    • Tobias Jakobi sagt:

      Hallo Claudia,

      die Planung geht voran und wir freuen uns über deine Begeisterung. Wir werden hier im Blog auch weiterhin über den Fortschritt unserer Vorbereitungen auf dem Laufenden halten.

      Beste Grüße,
      Tobias.

  6. Liebe HistocamperInnen,
    gibt es schon was neues über Termin und Ort?
    Viele Grüße aus Köln,
    Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.